Atmung (2)

Die wichtigste Maßnahme bei einem Panikanfall ist, die Atmung unter Kontrolle zu bekommen. Betroffene neigen sehr schnell zur Hyperventilation, diese kann aber auch der Auslöser für eine Panikattacke sein.

Versuchen Sie langsam und kontrolliert einzuatmen. Das ist äußerst wichtig. Lassen Sie sich in diesem Moment gehen, steigt Ihre Angst sprunghaft an.

Sehr oft werden Angstzustände von schlechter körperlicher Kondition und der daraus resultierenden Angst, dass mit Ihrer Gesundheit etwas nicht stimmt, ausgelöst. Durch die Hyperventilation kann der Herzschlag rasant ansteigen und ein Engegefühl in der Brust oder andere Symptome auslösen, die sich wie ein Herzinfarkt anfühlen. Diese Angst, dass Sie einen Herzinfarkt haben könnten, verschlimmert den Anfall mehr und mehr.

Durch eine richtige und kontrollierte Atmung sinkt die Atemfrequenz wieder ab. Dadurch wird parallel die Herzfrequenz gesenkt und Sie verhindern so erfolgreich, dass die Situation außer Kontrolle gerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.